Hinweis für Mitglieder: Es werden noch dringend Helfer*innen sowohl für den Galaball am 10.09. als auch für den Tanztreff am 24.09. benötigt. Zwei schöne Veranstaltungen, um das Arbeitsstundenkonto zu füllen! Die entsprechenden Helferlisten hängen im Clubhaus aus.

Der Unterricht bei Ilja fällt bis zum 24.8.2022 - in allen Gruppen am Donnerstag- aus.

Aktuelles: Erfolge der Residenzpaare bei Großveranstaltung Hessen tanzt in der Frankfurter Eissporthalle:

Mitte Mai heißt es für die meisten Paare Deutschlands "auf nach Frankfurt" zu einem der größten Tanzturniere überhaupt. In der Eisporthalle werden auf acht Flächen simultan Freitags bis Samstags Turniere ausgestragen. Auch unsere Paare waren wieder fleißig in beiden Disziplinen unterwegs. An drei Tagen tanzten sie um gute Platzierungen in erstaunlich großen Startfeldern.

Den Anfang machten Dirk Pape und Martina Glosemeyer- sie tanzten am Freitag in der Sen II B Latein ihr erstes Lateinturnier seit 2 Jahren und erreichten einen 17.-18. Platz von 22 Paaren. Am Samstag starteten sie noch beim internationalen WDSF Senior II Standardturnier und erreichten auf Anhieb die nächste Runde. sie belegten einen 98.-99. Platz von 146 Paaren.

Im gleichen Turnier richtig weit nach vorne schafften es Markus und Monika Scheffler- nur 3 Kreuze schrammten sie am Semifinale vorbei und erreichten eine sehr guten 14.-15. Platz von 146 Paaren.

Am Samstag Morgen starteten Jan Zaminer und Muna Brisam-Zaminer in der WDSF Sen I Standard-Klasse in den Turniertag. Im Vergleich zum letzten Jahr erreichten sie die 24er Runde und belegten einen guten 17.-19. Platz von 61 Paaren. Hiernach ging es dann auf der anderen WDSF-Fläche weiter mit dem zum ersten mal internationalen Lateinturnier Sen I S. Hier waren 31 Paare am Start. Jan und Muna tanzen eindeutig ins Semifinale und belegten hier einen sehr guten 8. Platz.

Ebenso am Start für die Residenz waren Florian Dammeyer und Sophie Kettel- sie tanzten in der Hauptgruppe D Standard zweimal- sie konnten einmal den 35.-36. Platz von 43 Paaren und einen 35.-36. von 42 Paaren erreichen. Matthias und Christina Menebröcker tanzten sowohl Standard als auch Latein. In der Hauptgrupppe II A Standard erreichten sie das Semifinale und einen 9.-10. Platz von 21. Paaren. Erst kürzlich waren sie in die c-Latein-Klasse aufgestiegen-hier erreichten sie in der Hauptgruppe C Latein einen 72.-75. Platz von 86 Paaren.

Im Jugend-A-Latein-WDSF-Turnier tanzte unser Ausnahmepaar und letztjähriger WM-Finalist 10-Tänze David Jenner und Elisabeth Tuigunov in einem Feld von starken 82 Paaren. Hier erreichten sie eindeutig die Endrunde und belegten einen starken 5. Platz. Am Folgetag starteten sie noch im Standardbereich in einem Feld von 47 Paaren. Auch hier erreichten sie das Finale und wurden Sechste. Ein hervorragendes Ergebnis!

Im WDSF International OPEN Turnier der Hauptgruppe tanzten Timofey Litke und Michelle Urich auf den 54. Platz von 117 Paaren- eine starke Leistung!!!

Ganz herzliche Glückwünsche an alle Paare und weiter so!

Veröffentlicht am 22. Mai 2019 in Aktuelles