Achtung! Wegen steigender Infektionszahlen bitten wir Mitglieder, die aktuell aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, dem Tanzbetrieb der Residenz für 14 Tage fern zu bleiben. Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Wir haben die Regelungen zum Verhalten in unserem Tanzsportzentrum konkretisiert: Verhalten im Tanzsportzentrum. Bitte haltet euch daran, damit wir diesem Sport weiterhin nachgehen können und keine weiteren Einschränkungen riskieren.

"Euregio tanzt inclusiv" am 31.10.2020 abgesagt!!!

In der Zeit vom 21.-30.10.2020 können wieder ca. einstündige Helferstunden am frühen Nachmittag oder um 22.00 Uhr abgeleistet werden. Hier geht es zu den Infos und zur Anmeldung

Das heutige Kindertraining bei Manuela muss leider-wegen Erkrankung der Trainerin- ausfallen.

Aktuelles: Gelungene Meisterschaft in unseren Clubräumen

Am 07.03.2020 fanden in unseren Clubräumen die Gebietsmeisterschaften Kombination sowie Landesmeisterschaften in den Standardtänzen der Senioren IV B/A/S Klassen statt. Trotz Coronavirusausbreitung fanden etliche Zuschauer und Begleiter der Turnierpaare Ihren Weg ins Clubheim in der Hansestraße.

Patric Paas als Turnierleiter teilte sich die Moderation mit Juliane Pladek-Stille und Gabriele Kunau. Zu Dritt führten sie sehr gelungen durch den gesamten Tag.

Die Turniere begannen pünktlich um 13:00 Uhr mit der Junioren-II-Klasse in der Lateinsektion. 8 Paare waren am Start. Zwei dieser Paare schieden frühzeitig aus dem Turnier bereits in der Lateinrunde aus, sodass 6 Paare nach den getanzten Standardtänzen im Finale zunächst diese erneut darboten.

In Latein gaben die Paare dann nochmal alles und brachten das Publikum bei anheizender Musik von Simon Braam und Muna Brisam-Zaminer sichtlich in Stimmung.

Recht eindeutig gewannen hier Christian Grünke und Maria Heckel vom TSC Aurora Dortmund mit 10 gewonnenen Tänzen. Überraschend und sichtlich erfreut auf Platz Zwei landeten Nick Mogilewskis mit neuer Partnerin Xenia Kasheev vom gleichen Club, die erst seit ca 1 Monat zusammen tanzen. Dahinter reihten sich Paare aus Düsseldorf und Köln sowie auf Platz Fünf Erik Tuigunov mit Jana Fokht und auf Platz Sechs Maxime Boutinot mit Lara-Marie Klug.

Geschachtelt in dieses Turnier fand die Kombination der Sen-I/II - Klasse statt. Die Paare durften sich jeweils mit einem selbst gewählten Solotanz im Standard einzeln vorstellen, hiernach erfolgte dann gleich die Endrunde Standard ohne Vorrunde. Aufgrund der geringen Startzahlen wurden die beiden Altersklassen kombiniert durchgeführt. Unser Heimpaar und Sieger aus 2018 und 2019 Jan Zaminer und Muna Brisam-Zaminer war aus persönlichen Gründen nicht am Start.

Nach Standard lagen zunächst Michael Beckmann und Bettina Corneli aus Köln vorne, nach der Lateinendrunde mussten sie jedoch Timo und Isabell Verhoeven mit zwei Zählern Vorsprung an sich vorbei ziehen lassen. Diese freuten sich sichtlich über den Sieg und nahmen fröhlich die Preise für den ersten Platz in Empfang.

Als nächstes ging es dann mit der Sen IV B Standard-Klasse weiter. Hier waren 7 Paare am Start, ein Paar musste sich leider nach der Vorrunde verabschieden. Sieger wurden hier mit 3 gewonnen Tänzen und 2 zweiten Plätzen Dr. Kurt Rackè / Claudia Rackè aus Bad Honnef. Direkt dahinter reihten sich Karl-Wilhelm Schäfer / Sabine Schäfer aus Köln sowie Gerd Schmidt / Brigitte Schmidt aus Brühl ein.

In der darauffolgenden mit der Jugend A Kombi geschachtelten Sen IV A Klasse starteten 9 Paare. In einer Endrunde mit 6 Paaren siegten Georg Tetzlaff / Hildegard Tetzlaff vom TVG Grün Gold Recklinghausen mit 4 gewonnen Tänzen vor Christian Vogelsang / Ute Bien-Vogelsang aus Düsseldorf und Reinhard Pitschmann-Bussert / Sabine Bussert aus Leverkusen.

Die vielen Helfer der Residenz hatten eine vielfältige Auswahl an Kuchen, Salaten und warmen Speisen bereit gestellt und zeigten sowohl bei der Turnierabwicklung als auch am Buffet einen tollen Service, der es allen Anwesenden an nichts mangeln ließ.

In der Jugend A Kombi zeigte sich mit 7 Paaren ein etwas kleineres Feld als in den letzten Jahren. Unser Heimpaar David Jenner und Elisabeth Tuigunov war als Deutscher Meister Kombi 2019 auch fleißig auf dem Parkett am 07.03.2020- jedoch nicht in der Residenz sondern bei der Europameisterschaft 10 Tänze in Brno, Tschechien. Somit war auch ein weiterer Treppchenplatz in der Jugend-A dieses Jahr vakant.

Mit einer blitzsauberen Bilanz von fast allen möglichen Einsen siegten hier Egor Ionel und Rita Schumichin vom Art of Dance Köln vor Markus Mütt und Kathrin Klass aus Wuppertal. Mit neuer Partnerin auf dem Parkett belegte die Dimitri Golub zusammen mit Ekaterina Tsvetkova Rang Drei. Dahinter reihten sich die Junioren-II-Paare Grünke/Heckel auf Platz 4 sowie Tuigunov/ Fokht auf Platz 6, beide vom TSC Aurora Dortmund. Platz Fünf belegten Albert Germann / Jana Germann vom Art of Dance Köln.

Eigentlich mit der Sen IV S sollte die Hauptgruppe Kombination geschachtelt werden. Aufgrund der im Verhältnis sehr hohen Startzahl in der Sen IV mit 27 Paaren und nur drei Paaren in der Haupptgruppe beschloss man, das Hauptgruppenturnier am Stück anzuhalten. Zum Umziehen für die Hauptgruppenpaare diente genügend Zeit für die Senioren sich einzutanzen...

Ebenfalls mit einem Solotanz durften sich die Hauptgruppenpaare diesmal zu Lateinmusik präsentieren. Am Start waren Philip Andraus/ Virginia Lesniak, Egor Ionel/ Rita SChumichin und Albert Germann / Jana Germann. Die amtierenden Deutschen Meister 10 Tänze Philip Andraus und Virginia Lesniak zeigten sehr rhythmisches Lateintanzen. Nicht nur dies sondern auch die tollen Outfits und elegante Körperbeherrschung brachten die Zuschauer zum Staunen. Nach dem Umziehen verzauberten die drei Paare das Publikum in der Standardsektion. Hier sah das Publikum von allen Paaren tolles Tanzen, Ionel / Schumichin zeigten geschmeidiges Dahingleiten auf der Fläche und einige Zuschauer sahen die Beiden in Standard als Favorit. Wohingegen die Deutschen Meister ganz klar zu Beginn der Runde in Latein brillierten. Es sollte also spannend bleiben. Am Ende hieß es dann mit allen gewonnen Tänzen Sieg für die amtierenden Deutschen Meister Andraus/Lesniak und der Titel des Gebietsmeisters ging nach Düsseldorf zum Boston Club.

Hiernach startete das größte Turnier des Tages mit 27 Paaren in der Sen IV Klasse. Von unserem Club waren drei Paare am Start (Ehepaar Tobüren, Schumacher und Konopatzky). In die nächste Runde mit 19 Paaren schafften es Schumachers und Konopatzkys jeweils mit einem 19. und 17. Platz. Sieger wurden Heinrich Schmitz / Monika Schmitz aus Erffstadt. Sie gewannen die ersten drei Tänze, Slow Fox und Quick Step mussten sie an die Vizemeister Thomas Kreuels / Annette Kreuels aus Mönchengladbach abgeben. Dritte wurden Dr. Heinz-Peter Backes / Sibille Backes aus Aachen.

Nach einem gelungenen Meisterschaftstag bedankt sich der Club bei allen fleißigen Helfern, die grundlegend zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

Bilder finden Sie hier im Anhang. Die Ergebnisse sind auf unserer Homepage unter " Turnierergebnisse einsehbar".

Veröffentlicht am 09. März 2020 in Aktuelles